November
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
November

November

Wühlmäuse

Wenn im Garten Wühlmäuse sind, sollte man das Wintergemüse nicht zu lange im Beet stehen lassen. Anstatt dessen kann man die Gemüse ernten und in Kisten mit feuchtem Sand in der Garage oder Geräteschuppen lagern.

 

Krokus für Bienen und Hummeln

Das ist das perfekte Willkommensgeschenk für die Tiere. Da die Blüten ca. 3° wärmer sind, können die Sammler sich daran aufwärmen und freuen sich dabei über Pollen und Nektar als wichtiges Flugbenzin.

 

Kohlstrünke

Kohlstrünke werden mitsamt ihrer Wurzel ausgegraben. Sollten die Pflanzen im Sommer von der Kohlhermie befallen sein, müssen die Strünke im Müll entsorgt werden. Auf den befallenen Flächen dürfen in den nächsten 7 Jahren keine Kohlgewächse angepflanzt werden, also auch nicht Senf, Kresse, Radieschen, Brokkoli, Kohlrabi.

 

Stauden mit Mehltau

Die befallenen Pflanzen werden tief abgeschnitten. Die abgeschnittenen Stengel müssen im Müll entsorgt werden, sonst tritt die Krankheit im nächsten Jahr wieder auf.

 

Vogelhäuschen

Vogelhäuschen und Vogelfutter sollten für die Schneezeit bereit stehen. Wenn die Futterstellen rechtzeitig eingerichtet werden, wissen die Vögel, wo sie bei Schnee Futter finden.

 

Ernte bei Frost

Für eine einfachere Ernte bei Frost oder Schnee ist es hilfreich, den Lauch oder die Topinambur mit Folientunnels, Gemüsevlies oder Tannenreisig zu bedecken.

Mehr in dieser Kategorie: « Oktober Dezember »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

hintergrund-sommer