Oktober
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Oktober

Oktober

Obstbaustämme umgürten

Ein wirksames Mittel gegen den Frostspanner ist ein Leimring um die Stämme der Obstbäume. Die eilegenden Weibchen haben keine Flügel und bleiben so beim Hochkrabbeln am Leimring hängen. Zum Ende des Winters werden die Leimringe dann entfernt.

 

Laub fischen

Blätter im Teich müssen im Herbst herausgeangelt und abgestorbene Pflanzenteile entfernt werden. Rohrkolben und Schilf, das aus dem Wasser ragt, lässt man unbedingt stehen. Sie sorgen dafür, dass der Teich nicht vollständig zufriert.

 

Herbstaufräumen

Die abgeernteten Pflanzen werden abgeräumt und es wird vor der Winterpause nochmals Unkraut gejätet. Wenn noch keine Gründüngung eingepflanzt wurde, kann man die Beete mit Mulch oder Mulchvlies abdecken.

 

Fruchtmumien entfernen

Das sind die braunen und verschrumpelten Früchte, die im Baum hängengeblieben sind. Diese Früchte sind von der Monilia befallen, einer Pilzkrankheit. Dieser Pilz würde überwintern und im kommenden Jahr die Früchte erneut befallen. Die Fruchtmumien müssen abgeerntet und in der Mülltonne entsorgt werden.

 

Birnengitterrost

Bei den Birnen ist der Birnengitterrost eine Pilzkrankheit. Man erkennt es an den braunen, warzenartigen Pusteln auf der Unterseite der Blätter. Diese Blätter können auf dem Kompost entsorgt werden, da die Sporenlager im Herbst bereits leer sind.

 

Kohlweißlingsraupen

Auch die Wintergemüse, Weißkohl, Rosenkohl und Grünkohl können von den Raupen befallen sein. Sie sind vor allem auf den Unterseiten der Blätter zu finden. Am Besten regelmäßig ablesen.

Mehr in dieser Kategorie: « September November »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

hintergrund-sommer